DAV BayerlandSektion des Deutschen Alpenvereins

Navigation

Hütten

Der Bayerländer

Geschichte

T-Shirt

Quicklinks

Wetterseite des DAV

Wer ist Online

4 Besucher Online

0 Mitglieder Online

Besucher insgesamt

1054148 Besucher insgesamt

Willkommen auf der Homepage der Sektion Bayerland

Aktuelle Veranstaltungen
  • "worlds worst weather" - Yvonne Koch
    19.11.2018 20:00, TGM
    Unser Mitglied Yvonne Koch war im Valle Cochamo im chilenischen Teil Patagoniens.
  • Bergsteigen und Skifahren in Japan - Martin Lutterjohann
    03.12.2018 20:00, TGM

    Martin Lutterjohann, Jahrgang 1943,  ist seit 1970 mit einer Japanerin verheiratet und war  mehr als zwei Dutzend Mal im ?Land der aufgehenden Sonne?, einmal dank Stipendium des japanischen Erziehungsministeriums 1 ½ Jahre am Stück, von Ende 1974 bis Frühjahr 1976. Bereits Anfang 1971 fand er Kontakt zu drei einheimischen Bergsteigern, wie, das erzählt er im Vortrag. Es war nämlich ein glücklicher Zufall. Er orientierte sich wie daheim an den schwierigsten Touren der Zeit in Japan, allerdings verzichtete er auf gefährliche Winterbegehungen, auch weil er die Ausrüstung dafür in Deutschland gelassen hatte, und auf Hakenrasseln. Im Sommer 1985 führte er für ein Münchner Trekkingunternehmen dessen erste Tour nach Japan für Bergsteiger. Später kam er zwar nicht mehr gezielt zum Bergsteigen oder Klettern ins Land, lernte aber im Laufe der Zeit ein Drittel der ?Hundert berühmten Berge? und zahlreiche andere Gipfel zwischen der Shiretoko-Halbinsel im Nordosten Hokkaidos bis Yakushima im Süden kennen. Meist kommt er im Frühjahr um die Zeit der Kirschblüte herum, noch häufiger aber im Herbst, der auch im November noch angenehm mild sein kann. Insgesamt war er nur dreimal im Winter in Japan. Im Vortrag geht er jedoch auch auf die heutige, stark gewachsene Anziehungskraft einiger winterlichen Skigebiete ein und auf die modernen Trends im Klettern, die sich stark entfernt haben von den alpinen Touren, die er selbst in den 1970er-Jahren geklettert war. Die heutigen Sportklettergebiete entwickelten sich erst ab den 1980er-Jahren, die besten Sportkletterer sind heute an der Weltspitze. Als Autor von drei Büchern zum Thema Japan, besonders eines Tokio- Stadtführers, seit 1997 bereits in der 8.Auflage, hat er fast immer während seines Aufenthaltes voll mit dessen Aktualisierung zu tun. Aber der Ruf der japanischen Berge bleibt zwischendurch selbstverständlich nicht ungehört. Günstige Bahnpässe für ausländische Touristen ermöglichen Tagestouren zu mehr als 700km entfernten Bergen! Japan ist ein Paradies für Bergwanderer, vieles ist wie bei uns, aber manches ist auch ganz ungewohnt. Davon soll auch die Rede sein.

    Martin Lutterjohann, Jahrgang 1943,  ist seit 1970 mit einer Japanerin verheiratet und war  mehr als zwei Dutzend Mal im ?Land der aufgehenden Sonne?, einmal dank Stipendium des japanischen Erziehungsministeriums 1 ½ Jahre am Stück, von Ende 1974 bis Frühjahr 1976. Bereits Anfang 1971 fand er Kontakt zu drei einheimischen Bergsteigern, wie, das erzählt er im Vortrag. Es war nämlich ein glücklicher Zufall. Er orientierte sich wie daheim an den schwierigsten Touren der Zeit in Japan, allerdings verzichtete er auf gefährliche Winterbegehungen, auch weil er die Ausrüstung dafür in Deutschland gelassen hatte, und auf Hakenrasseln. Im Sommer 1985 führte er für ein Münchner Trekkingunternehmen dessen erste Tour nach Japan für Bergsteiger. Später kam er zwar nicht mehr gezielt zum Bergsteigen oder Klettern ins Land, lernte aber im Laufe der Zeit ein Drittel der ?Hundert berühmten Berge? und zahlreiche andere Gipfel zwischen der Shiretoko-Halbinsel im Nordosten Hokkaidos bis Yakushima im Süden kennen. Meist kommt er im Frühjahr um die Zeit der Kirschblüte herum, noch häufiger aber im Herbst, der auch im November noch angenehm mild sein kann. Insgesamt war er nur dreimal im Winter in Japan. Im Vortrag geht er jedoch auch auf die heutige, stark gewachsene Anziehungskraft einiger winterlichen Skigebiete ein und auf die modernen Trends im Klettern, die sich stark entfernt haben von den alpinen Touren, die er selbst in den 1970er-Jahren geklettert war. Die heutigen Sportklettergebiete entwickelten sich erst ab den 1980er-Jahren, die besten Sportkletterer sind heute an der Weltspitze. Als Autor von drei Büchern zum Thema Japan, besonders eines Tokio- Stadtführers, seit 1997 bereits in der 8.Auflage, hat er fast immer während seines Aufenthaltes voll mit dessen Aktualisierung zu tun. Aber der Ruf der japanischen Berge bleibt zwischendurch selbstverständlich nicht ungehört. Günstige Bahnpässe für ausländische Touristen ermöglichen Tagestouren zu mehr als 700km entfernten Bergen! Japan ist ein Paradies für Bergwanderer, vieles ist wie bei uns, aber manches ist auch ganz ungewohnt. Davon soll auch die Rede sein.

  • Kitoy & Biluti - Peter Wagner
    17.12.2018 20:00, TGM
    Wildwasser in Sibirien

    Der Kitoy fließt auf einer Strecke von 330 km durch das weitgehend unbesiedelte östliche Sayangebirge in Sibirien. In der Literatur wird er gelegentlich als ?die Perle des Sayan? bezeichnet. Neben langen einfachen Abschnitten zu Beginn und Ende seines Laufs bietet er im Mittellauf auch schweres Wildwasser in einsamer Umgebung. In diesem Sommer hat unser Mitglied Peter Wagner diese Reise unternommen.

  • Tourenberichtsabend - Herwig Sedlmayer
    14.01.2019 20:00, TGM
    Bitte die Tourenberichte bei Herwig abgeben und Bilder auf Stick mitbringen. Den Umfang vorher bitte mit Herwig abstimmen.
  • Eine Erstbegehung in Afrika - Georg Pollinger
    04.02.2019 20:00, TGM
    Unserem Mitglied Georg Pollinger und seinem Bergkameraden Pascal Barth (CH) ist die
    Besteigung des Cao Grande auf einer neuen Route gelungen.
Neueste Toureneintragungen
21.09.2018Gamsjoch (Karwendel)
21.09.2018Schönbichler Horn 3.124 (Zillertaler Alpen)
21.09.2018Testa Gias dei Laghi, SW-Sporn (Valle Stura)
20.09.2018Hochkönig "Gloria Patri" (Berchtesgadener)
20.09.2018ÜS Ehrwalder Sonnenspitze (Mieminger)
20.09.2018Himmel und Erde - Kl. Ochsenwand (Kalkkögel)
Neueste Forumseinträge
18.09.2018 Dringend GESUCHT: SKizze vom Olympiaweg an der Grubenkarspitze Ich habe leider Gottes die Beschreibung/Skizze des besagten... (Tourenplanung)
20.08.2018 So ein Mist! Christoph hat einen stark entzündeten... (Tourenplanung)
13.08.2018 Christoph und ich werden von 22.-26. August da sein, wenn... (Tourenplanung)
13.08.2018 Noch ein Seil frei vom 21.-24. August? Servus beinand, ich komme wahrscheinlich mit Oma (81) und... (Tourenplanung)
10.08.2018 Hallo zusammen, ich komme auch von Samstag 18.8. bis... (Tourenplanung)
31.07.2018 Sind leider schon weg! Gruß Herwig (Flohmarkt)

Login

Email :
Passwort :
Login merken
Neuen Benutzer anlegen
Passwort vergessen ?

Bild des Tages

Hilfe

MOUNTAIN EXPERIENCE
© 2003 – 2018 DAV Sektion Bayerland | Impressum | Datenschutz
Webmaster